News

03.01.2018

Förmliche Zustellung von Postsendungen umsatzsteuerpflichtig?

Der BFH zweifelt an der Umsatzsteuerpflicht der förmlichen Zustellung von Postsendungen und hat hierzu zwei Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) gerichtet. Umsatzsteuerfreiheit für...[mehr]

Kategorie: Startseite

02.01.2018

Grundsteuer: Container als Gebäude?

Das FG Hamburg hat zur Frage geurteilt, ob befristet aufgestellte Container, die für Büro- und Werkstattzwecke genutzt wurden, bewertungsrechtlich für Zwecke der Grundsteuer als Gebäude zu qualifizieren sind (Az.3 K...[mehr]

Kategorie: Startseite

20.12.2017

Steuerliches zum Jahreswechsel 2017/18

Pressemitteilung Erfurt, 20.12.2017 Steuererklärungen für 2013 bis 2016 – was jetzt noch möglich ist! Wer seine Einkommensteuererklärung für 2016 noch nicht geschafft hat, sollte sich jetzt beeilen. Bereits Ende Mai 2017 lief...[mehr]

Kategorie: Startseite

12.12.2017

Heiter bis wolkig? Cloud-Lösungen als lohnende Investition im Alltag kleiner Kanzleien

Cloud-Dienste versprechen viel: Schnell und flexibel von überall sicher auf Daten zugreifen. Arbeitsabläufe automatisieren und Prozesse optimieren – einfach auf Wolke Sieben schweben. Immer mehr Anwender entscheiden sich für...[mehr]

Kategorie: Startseite

11.12.2017

Obacht bei der Buchung von EC-Kartenumsätzen!

In Betrieben mit überwiegendem Bargeldverkehr nutzen Kunden häufig die Möglichkeit, ihre Zahlungen bargeldlos mit EC-Karte abzuwickeln. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat sich nun zur Buchung dieser EC-Kartenumsätze...[mehr]

Kategorie: Startseite

08.12.2017

2018 bringt Neuerungen beim elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer müssen ab dem 1.1.2018 sicherstellen, dass sie für elektronische Zustellungen seitens der Gerichte erreichbar sind und hierfür einen sicheren Übermittlungsweg eröffnen. Dies ergibt sich aus §...[mehr]

Kategorie: Startseite

06.12.2017

Digitaler Lohnnachweis: Für 2017 letztmalig doppelte Meldung erforderlich!

Für das Jahr 2017 müssen Unternehmen ihre Daten für die Beitragsberechnung zur gesetzlichen Unfallversicherung (UV Meldeverfahren) zum letzten Mal in zwei Meldungen übermitteln: einmal mit dem bisherigen Entgeltnachweis im...[mehr]

Kategorie: Startseite

Twitter Facebook Xing YouTube