Sozialversicherungsrechtliche Fallstricke 2018

180040 Seminare

Beginn: 13.02.2018, 09:00 Uhr

Ende: 13.02.2018, 13:00 UhrTermin speichern

Ort: H+ Hotel Erfurt, Auf der Großen Mühle 4, 99098 Erfurt-Linderbach Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Sozialversicherungsrechtliche Fallstricke 2018

Krankenkassen-Betriebsw. Bernd Dondrup, Qualitätsmanager

Vorschriften des Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrechts treffen in der Entgeltabrechnung gebündelt aufeinander und bergen vielfältige Besonderheiten. Bei Personengruppen wie geringfügig oder kurzfristig Beschäftigten, Werkstudenten und Rentnern führen Fehler bei der versicherungs- und steuerrechtlichen Beurteilung sowie fehlende oder unvollständige Aufzeichnungen zu erheblichen Beitragsund Steuernachforderungen.

Durch das Mindestlohngesetz kommt es in vielen Fällen zu erheblichen Verwerfungen, insbesondere im Bereich der Minijobber. Prüfungsschwerpunkte wie Scheinselbstständigkeit, Minderheitsgesellschafter und Künstlersozialabgabe runden das Thema ab.

Dieses Seminar informiert Sie kompakt über Fragen der Entgeltabrechnung und bringt Sie auf den aktuellen Stand. Sie erfahren, welche aktuellen Änderungen in der täglichen Arbeit aufgrund des Jahreswechsels beachtet werden müssen, in welchen Fällen konkreter Handlungsbedarf besteht und wie Sie die Neuregelungen in der Praxis umsetzen.

Aktuelles zum Jahreswechsel 2017/2018

  • Neue Rechenwerte in der Sozialversicherung 2018
  • Beitragsbemessungsgrenzen 2018
  • Jahresarbeitsentgeltgrenzen 2018
  • Hinzuverdienstgrenzen (Flexirentengesetz)
  • Änderungen im Meldeverfahren
  • Sonstige Änderungen und aktuelle Gesetzesänderungen

Schwerpunkte der Betriebsprüfung (2018)

  • Scheinselbstständigkeit (aktuelle Urteile und Entwicklungen)
  • Künstlersozialversicherung und Künstlersozialabgabe
  • Minijobber (aktuelle Geringfügigkeits-Richtlinie)
    • Feststellen des Versicherungsstatus/Prognoseverfahren/Dokumentation

Bedeutung des Arbeitsentgelts

  • Entstehungsprinzip der Sozialversicherung
  • Besonderheiten bei Einmalzahlungen (ab 2003)
  • Phantomlohnproblematik (z. B. steuerfreie Zuschläge)
  • Zuflussprinzip im Steuerrecht

Mindestlohn (Auswirkungen auf die Sozialversicherung)

  • Anspruchsgrundlagen
  • Besonderheiten bei Sachbezug
  • Dokumentationspflichten des Arbeitgebers
  • Erfassung der Arbeitszeit durch den Arbeitnehmer (Haftung)

Sozialversicherungsfreiheit

  • Höherverdienende
  • 55-jährige Arbeitnehmer
  • Minijobber, kurzfristig geringfügig Beschäftigte, Studenten, Rentner

Haftungsgefahr für Steuerberater (BGB)

  • MiLoG
  • Scheinselbstständigkeit


Methodik
Vortrag
Erfahrungsaustausch

Schwerpunkte
Sozialversicherung
Lohnsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Fachassistenten Lohn und Gehalt
Steuerfachangestellte
Lohnbuchhaltung/Personalabteilung