Brennpunkte der steuerlichen Beratung von Heilberufen - Umsatzsteuer

180480 Seminare

Beginn: 21.09.2018, 09:00 Uhr

Ende: 21.09.2018, 13:30 UhrTermin speichern

Ort: Radisson Blu Hotel Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Brennpunkte der steuerlichen Beratung von Heilberufen - Umsatzsteuer

Dipl.-Finw. (FH) Philipp Peplowski, LL.M. Steuerberater

Die kompetente Beratung des heilberuflichen Mandats fordert von Beraterseite einen genauen Überblick sowie vertiefte Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung, Gesetzesentwicklung und Verwaltungsauffassung. Dies liegt vor allem an den spezifischen „Problemfeldern“, die sich bei der steuerlichen Beratung von Ärzten und anderen Heilberufen stellen.

Das Seminar wendet sich an steuerliche Berater, die ihr Fachwissen bei der Beratung von Heilberufen vertiefen bzw. aufgrund von geänderten rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen aktualisieren wollen.

  • Anwendung der Befreiungsvorschriften im Gesundheitssektor
  • Neues zur Umsatzsteuerbefreiung ärztlicher Heilbehandlungsleistungen (§ 4 Nr. 14 a UStG)
  • Besonderheiten bei Zahnärzten (Professionelle Zahnreinigung, Bleaching, Eigenlabor)
  • Besonderheiten bei Gesundheitsfachberufen (Physiotherapeuten, Podologen, etc.)
  • Ästhetisch mitveranlasste Leistungen/LASIK-Operationen
  • Einzelfälle aus der Rechtsprechung
  • Ergänzende Hinweise zur Umsatzsteuerbefreiung von Krankenhäusern und ärztlichen Einrichtungen (§ 4 Nr. 14 Buchst. a UStG)
  • Europarechtswidrigkeit und ihre Folgen
  • Gestaltungsempfehlungen

Diese Fragen werden anhand praktischer Fallstudien besprochen.

Fachberaterfortbildung
2,0 h Fachberater für das Gesundheitswesen (DStV e.V.)

Hinweis: Bitte bringen Sie Ihre Steuergesetze und Steuererlasse mit.

Methodik
Vortrag
Bearbeitung von Praxisfällen

Schwerpunkt
Umsatzsteuer

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Fachanwälte für Steuerrecht
Steuerfachwirte