Basic - Steuern und Rechnungswesen

Die neuen Anforderungen der Pflegebuchführungsverordnung

180230 Basic - Steuern und Rechnungswesen

Beginn: 26.04.2018, 09:00 Uhr

Ende: 26.04.2018, 15:00 UhrTermin speichern

Ort: Radisson Blu Hotel Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt Zu den Details scrollen

Ihre Teilnehmerliste

1.×
Teilnehmer hinzufügen
verfügbar
Die neuen Anforderungen der Pflegebuchführungsverordnung

Dipl.-Kffr. Ursula Becker

Für Pflegeeinrichtungen gelten besondere Anforderungen an dieBuchführung, den Jahresabschluss und die Gestaltung einer Kostenund Leistungsrechnung. Diese regelt die Pflegebuchführungsverordnung (PBV). Die erforderlichen Anpassungen durch das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) und das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz enthält die zweite Verordnung zur Änderung von Rechnungslegungsverordnungen
aus dem Jahr 2016.

Das Seminar informiert über die Besonderheiten der Pflegebranche. Die relevanten Umsatzarten und die Grundlagen der Pflegefinanzierung werden im Kontext der Pflegeversicherung (SGB XI) und der
Krankenversicherung (SGB V) dargestellt.

Die Bedeutung der Pflegebuchführungsverordnung vor dem Hintergrund von Pflegesatzverhandlungen sowie Wirtschaftlichkeits- und Abrechnungsprüfungen wird thematisiert und der Nutzen einer aussagekräftigen Kosten- und Leistungsrechnung dargestellt. Fallbeispiele aus der Praxis ergänzen den Vortrag.

  • Besonderheiten der Pflegebuchführung – die Pflegebranche im Überblick
  • Pflege neu definiert – der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und die Umsetzung des PSG II
  • Was ändert sich in der PBV und im SKR 45 durch das PSG IIDie Umstellung von den Pflegestufen auf die Pflegegrade und die daraus resultierenden Veränderungen im SKR 45 und in der Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
  • Die Abgrenzung der Unternehmensbereiche bei gemischten Einrichtungen
  • Die Schnittstelle zwischen Leistungsabrechnung und Buchhaltung
  • Die Gestaltung einer Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
  • Wichtige Auswertungen für die Unternehmenssteuerung, für die Vorbereitung von Pflegesatzverhandlungen und für Wirtschaftlichkeits-und Abrechnungsprüfungen

Hinweis
Bitte bringen Sie die aktuelle Pflegebuchführungsverordnung mit derAnlage SKR 45 mit.

Fachberaterfortbildung
2,0 h Fachberater für das Gesundheitswesen (DStV e.V.)


Methodik
Vortrag

Schwerpunkt
Buchführung

Teilnehmerkreis
Steuerberater
Finanz-/Bilanzbuchhaltung
Steuerfachangestellte