Steuerberaterverband für Aussetzung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung bei gleichzeitigem Fortbestand der Dauerfristverlängerung

Verbandspräsidentin Andrea Recknagel hat sich heute an Thüringens Finanzministerin Heike Taubert gewandt und um Aussetzung der am 10.02.2021 fällig werdenden Umsatzsteuer-Sondervorauszahlungen bei gleichzeitigem Fortbestand der Dauerfristverlängerung gebeten, da es sich um eine einfach umsetzbare und unbürokratische Maßnahme handelt, die den Unternehmen vorübergehend dringend erforderliche Liquidität belässt.

Bei einer Aussetzung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung für 2021 geht dem Fiskus nichts verloren, da diese ohnehin mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung für Dezember 2021 verrechnet würde.

« Zur kompletten Übersicht