Kurzposition des Steuerberaterverbandes zu den Europawahlen 2019

Vom 24. bis 26. Mai entscheiden Europas Bürgerinnen und Bürger bereits zum neunten Mal seit den ersten Direktwahlen im Jahr 1979 über die politische Zusammensetzung des Europäischen Parlaments. Umfragen zufolge könnten mehr als ein Drittel der neuen Abgeordneten antieuropäischen Parteien angehören. Es wird bei diesen Wahlen also auch ganz grundsätzlich über die Zukunft der Europäischen Union (EU) mitentschieden.

Für den Steuerberaterverband steht fest: Eine starke und effiziente EU mit einem funktionierenden Binnenmarkt liegt im ureigenen nationalen Interesse Deutschlands und der deutschen Steuerberater. Je mehr Wählerinnen und Wähler den Urnengang antreten, desto geringer wird der Einfluss destruktiver politischer Kräfte im neuen Europäischen Parlament. Aus diesem Grund ruft der Verband alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung an den Europawahlen auf und unterstützt die Kampagne „MAKE EUROPE YOUROPE“ der Europäischen Bewegung Deutschlands (EBD).

Zum Download Kurzpositionen zur Europawahl

« Zur kompletten Übersicht